Gratisversand ab 35,00 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Bombilla! Etwas mehr als ein Schlauch mit Sieb

2022-09-26
Bombilla! Etwas mehr als ein Schlauch mit Sieb

Scheinbar gibt es keine Philosophie. Eine Bombilla ist theoretisch ein einfaches Röhrchen, das in einem Sieb endet, das verhindert, dass der Yerba-Mate-Boden ausläuft. Er ist aus Holz oder Metall gefertigt und hat eine gerade oder gebogene Form. In der Praxis hat dieser einfache Gegenstand Auswirkungen auf den Geschmack und die Reinheit des Gebräus sowie auf das allgemeine Gefühl, Yerba zu trinken. Eine gute Bombilla ist ein Schatz und ein unverzichtbarer Begleiter auf der Reise durch den Yerba-Geschmack.

Was ist eine Bombilla? Ist es eine Art seltsamer Löffel?

Wenn Sie diesen Beitrag lesen, haben Sie wahrscheinlich bereits Ihren ersten Kontakt mit Yerba Mate gehabt oder zumindest irgendwo davon gehört. Sicherlich wissen Sie auch, dass Yerba durch einen metallenen "Strohhalm" - die Bombilla - getrunken wird. Das erste Mal, wenn eine Person, die mit Yerba Mate nicht vertraut ist, einen Yerba Mate-Liebhaber sieht, hält er eine große Matratze in der Hand, aus der ein Schlauch herausragt, durch den er das schlammige grüne Getränk schlürft. Auf dem Gesicht einer solchen Person sehen wir einen Blick der Bestürzung und gleichzeitig des Interesses. Und dann erfährt ein solcher Erstsemester, dass diese seltsame Röhre eine Bombilla ist. "Eine Bombilla? Was ist das? Ist es eine Art seltsamer Löffel?" Nein, eine Bombilla wird zum Filtern des Gebräus verwendet, um die feinen Blätter der Stechpalme vom Getränk zu trennen, nicht zum Umrühren!

Wie alles begann...

Yerba mate wurde von den Guarani-Indianern entdeckt. Sie sammelten Blätter von den wild wachsenden Stechpalmen, die sie einfach zerkauten. Die Stechpalme gab ihnen Energie und verbesserte ihre Konzentration, was für die Jagd sehr nützlich war. Später stellten die Indianer fest, dass eine Abkochung der getrockneten und zerstoßenen Blätter die gleiche Wirkung hatte. Das Trinken der Abkochung war jedoch sehr mühsam - kleine Stücke von Blättern und Zweigen gerieten zwischen die Zähne und kitzelten im Hals. Die Inder haben eine clevere Lösung für dieses Problem gefunden. Sie begannen, ihr Gebräu durch ein Bambusrohr zu trinken, das sie an einem Ende verstopften und ein Loch hineinbohrten, um so einen behelfsmäßigen Filter zu bauen. Jahrhundertelang benutzten sie einen solchen Prototyp der Bombilla, um Yerba Mate zu filtern. Auch heute noch sind Bambusrohre aus Tradition auf dem Markt erhältlich. Allerdings war das Bambusrohr nicht perfekt - es ließ die Trockenheit durch. Sie war schwach und verfaulte in den feuchten Yerba-Mate-Rückständen, so dass sie nicht mehr zu gebrauchen war. Ursprünglich war er auch nicht gebogen, so dass das Trinken des Gebräus durch ihn nicht so bequem war wie heute. Das Design des Yerba-Mate-Trinkhalms wurde nach der Ankunft der Jesuiten in Südamerika verbessert. Begeistert von der Kultur der Guarani-Indianer lernten sie deren Lieblingsgetränk kennen - Yerba Mate. Sie schätzten seine Vorzüge und versuchten, das Yerba-Trinken in Europa zu verbreiten. Das Bambusrohr mit dem behelfsmäßigen Filter war zum Trinken des Gebräus nicht mehr geeignet und wurde durch ein Metallrohr ersetzt, das Bombilla genannt wurde - das Wort ist eine Verkleinerungsform des spanischen bomba", was wörtlich mit kleine Pumpe" übersetzt werden kann. Laut dem Autor des Buches El Mate: Bebida Nacional Argentina, Francisco N. Scutellá, die Idee für die geschwungene Bombilla stammt von einem italienischen Einwanderer, Annio Silvio Pizzoni, der nach dem Ersten Weltkrieg nach Buenos Aires kam und zunächst als Taxifahrer arbeitete. Später eröffnete er eine Produktion von Bombillas, die eine leicht gewölbte Form hatten, und fand bald viele Nachahmer.

Eine Bombilla für alle. Welche soll ich wählen?

Heutzutage können wir zwischen verschiedenen Arten von Bombilla wählen, die an die Größe der Matratze, die Art der getrockneten Lebensmittel und die Vorlieben des Trinkers angepasst sind. Welche Bombilla wird die beste sein? Worauf sollten Sie achten? Schauen wir uns einmal genauer an, welche Bombillas derzeit auf dem Markt für Yerba-Mate-Zubehör erhältlich sind.

Filtern

  • Die gebräuchlichste und vielseitigste aller Bombillatypen, die von den meisten Mateologen bevorzugt wird, ist das gerade Rohr mit einem "Löffelfilter". Er ähnelt einem gelochten Teelöffel. Solche Bombillas sind z.B. in unserem Shop erhältlich: Mercedes, Gringo oder Grande. Es handelt sich um einen Konsens, der ein attraktives Aussehen, eine gute Filtration und eine hohe Verstopfungsresistenz dank seiner großen Absorptionsfläche ermöglicht. Sie können verschiedene Arten von Yerba Mate trinken, aber der "Löffel" ist am besten geeignet.
  • Ähnlich der Teelöffel-Bombilla ist die Bombilla - ausgestattet mit einem größeren, abgeflachten und runden Filter mit vielen kleinen Löchern, die selbst die feinste Yerba Mate perfekt filtern. Dies ist die ideale Bombilla für staubige Yerba - sie ist besonders bei den Brasilianern beliebt, die gerne zu feinem Staub gemahlene Yerba Mate Chimarrão trinken.
  • Eine interessante Alternative ist eine Bombilla mit einem Federfilter - anstelle von Löchern ist ein federartiger Filter an einem Ende angebracht. Diese Art von Bombilla wird eher für grob geschnittenen Mate empfohlen, da sie bei staubigem Mate nicht so gut filtert. Er verstopft viel häufiger als "Löffel". Es lohnt sich jedoch, einen zu haben, da er mit der richtigen Art von Trockenmate perfekt funktioniert.
  • Ungewöhnlich in ihrer Konstruktion ist die Zylinderbombilla. Anstelle von Löchern oder einer Feder ist ein Ende mit Einkerbungen versehen, die den Kaffeesatz vom Yerba-Mate-Aufguss trennen sollen. Wie die federbelastete Bombilla eignet sie sich nicht für fein geschnittenen getrockneten Tee, der leicht durch die Kerben fällt.
  • Eine gute Option ist es, einen Doppelfilter oder sogar einen Dreifachfilter zu wählen. Solche Bombillas sind in der Regel gestanzte oder gelochte Rohre, an denen zusätzlich eine Feder befestigt ist.

Baumaterial

Neben der Filtermethode ist auch das Material der Bombilla von großer Bedeutung. Die Bandbreite der auf dem Markt erhältlichen Rohre reicht von Bambus über vernickelten Stahl oder Edelstahl bis hin zu exklusiven Bombillas aus Alpaka oder Silber. Auf eine gute Qualität folgt meist ein höherer Preis. Je edler das Material ist, desto haltbarer ist es und desto besser sieht die Bombilla aus. Es lohnt sich, in etwas Besseres zu investieren. Welche Bombilla sollte ich wählen? Welche Bombilla ist die billigste und welche die teuerste?

  • Optimal in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis sind Bombillas aus rostfreiem Stahl und Alpaka. Edelstahl ist relativ preiswert, oxidiert nicht und rostet daher nicht, so dass er bei richtiger Pflege und regelmäßiger Reinigung viele Jahre lang halten kann.
  • Alpaka ist eine spezielle Metalllegierung (Kupfer, Nickel und Zink in verschiedenen Anteilen). Es wird oft als "neues" oder "chinesisches Silber" bezeichnet. Es imitiert Silber und hat hypoallergene Eigenschaften. Wie Edelstahl ist Alpaka sehr robust und korrosionsbeständig. Er dunkelt nicht nach und präsentiert sich wunderschön. Bombillas aus Alpaka sind teurer als solche aus Edelstahl, aber sie sind ihren Preis auf jeden Fall wert.
  • Die günstigste Variante sind Bombillas aus Holz oder Bambus. Dies ist ein interessanter Hinweis auf die Tradition. Darüber hinaus können Bombillas aus Palo Santo der Yerba delikate Noten von aromatischem Holz im Geschmack und Geruch hinzufügen. Der Nachteil von Bombillas aus organischem Material ist ihre Unbeständigkeit. Bleiben sie in der Restbrühe liegen, können sie verrotten und nach einiger Zeit Risse bekommen.
  • Die teuersten Bombillas sind aus Silber gefertigt. Dabei handelt es sich um exklusive, oft kunstvoll verzierte High-End-Accessoires, die eher wie Schmuck als wie Alltagsgegenstände behandelt werden. Interessante Tatsache: Silber hat antibakterielle Eigenschaften, die bereits vor Jahrhunderten von Hippokrates beschrieben wurden.

Interessant sind auch spezielle Bombillas mit einem Kühlring, der verhindert, dass der Mund beim Trinken von heißer Yerba Mate brennt. Der Ring hat die Aufgabe, die Hitze des Gebräus kurz vor dem Mundstück der Bombilla aufzunehmen. Auf diese Weise gelangt ein leicht gekühltes Getränk in den Mund. Ein scheinbar einfacher und kleiner Mechanismus, aber er macht den großen Unterschied! Die Kühlringe selbst sind nicht groß und verändern das Design oder das Aussehen der Bombilla nicht wesentlich, obwohl sie oft in einer anderen Farbe als das Rohr hergestellt werden, um die Ästhetik des Zubehörs zu verbessern. Häufig werden auf der Bombilla neben dem Ring auch Verzierungen angebracht - farbige Schmucksteine oder das Logo des Herstellers. Bei der Wahl der Bombilla für Yerba Mate sollte man auf die Möglichkeit des Abschraubens, die Festigkeit der Verbindungen der einzelnen Teile, die Länge der Bombilla und das Gewicht der Kühlringe achten, damit sie die kleinere Matze nicht umwerfen.

"Meine Bombilla verstopft. Was soll ich tun?"

Selbst die beste und teuerste Ausrüstung hilft nicht viel, wenn man die Grundregeln des Yerba-Mate-Trinkens nicht beachtet. Das Trinken von Yerba kann zu einer schrecklichen Erfahrung werden, wenn man Staub und winzige Stücke von Trockenfrüchten in den Mund bekommt. Der Boden ist zwar nicht giftig, aber zu viele Partikel können das Erlebnis des Mate-Trinkens stören. Eine Bombilla kann leicht verstopfen, aber die Reinigung ist viel schwieriger. Was können Sie tun, um eine Verstopfung Ihrer Bombilla zu vermeiden? Wie trinkt man Yerba, um den größten Genuss zu haben?

Regeln für das Trinken von Yerba Mate:

  1. Wählen Sie die Bombilla-Sorte aus, die für die Art des Trockengetränks geeignet ist, das Sie trinken möchten. Welche Bombilla wird die beste sein? Eine kurze Erinnerung an das, was wir oben geschrieben haben: ein universeller Filter ist ein "Teelöffel", für sehr feine Yerba ist die Bomba am besten geeignet, und grob geschnittene Yerba Mate lässt sich gut mit Feder- und Zylinderbombillas filtern, die jedoch nicht so gut zum Filtern feinerer getrockneter Produkte geeignet sind. Wenn Sie das nicht überzeugt, sind doppelt oder dreifach gefilterte Bombillas eine sichere Option.
  2. Versuchen Sie, die Spitze der Yerba nicht in der Packung zu lassen. Wenn Sie sich dem Ende der Packung nähern, rühren Sie die Trockenmasse um, damit der feine Staub, der auf den Boden gefallen ist, mit den größeren Blattstücken vermischt wird.
  3. Bereiten Sie die Yerba in dieser Reihenfolge zu: Schütten Sie die trockene Yerba in den matero, legen Sie die bombilla hinein und gießen Sie das Wasser dazu. Auf diese Weise haben Sie eine größere Chance, dass der Boden nicht durch den Filter der Bombilla gelangt.
  4. Wenn Sie bereits Zeit hatten, das getrocknete Wasser zu gießen, bevor Sie die Bombilla in den Matero legen, setzen Sie sie ein, indem Sie das Mundstück mit dem Daumen zustopfen. Der im Schlauch erzeugte Druck sorgt dafür, dass keine getrockneten Partikel in den Filter gelangen.
  5. Rühren Sie die bombilla nicht im matero! Jede unkontrollierte Bewegung beim Trinken von Yerba Mate führt dazu, dass sich die kleinen Blätter und Zweige im Wasser bewegen und in die Bombilla gelangen können. Yerba ist kein Tee, den man mit einem Löffel umrührt!
  6. Langsam trinken. Bei großen, kräftigen Schlucken kann es passieren, dass Sie neben dem Gebräu auch Kaffeesatz einziehen, der durch den Filter in den Schlauch und dann in Ihren Mund gelangt.
  7. Pflegen Sie Ihren Bombilla, indem Sie ihn nach jedem Gebrauch reinigen. Während des Trinkens sammeln sich Sedimente im Schlauch und im Filter und verstopfen die Löcher der Bombilla, so dass es unmöglich ist, das Gebräu durch sie zu trinken. Einfaches Abspülen mit Wasser reicht möglicherweise nicht aus, daher lohnt es sich, einen Reiniger oder einen Abzieher zu besorgen.

Bombilla - Stärke in der Einfachheit

Die Bombilla ist ein einfaches, unauffälliges Gerät, das die Erfahrung des Yerba-Mate-Trinkens völlig verändert. Ein einfaches Röhrchen mit einem Filter, der dafür sorgt, dass das reine Gebräu in den Mund gelangt, ohne die Partikel von Blättern, Staub und Zweigen, die den Rachen reizen und sich auf den Zähnen absetzen. Es ist ein unverzichtbares Werkzeug für den Mateista und ein wesentlicher Bestandteil des Yerba-Mate-Trinkrituals. Für welche Bombilla Sie sich entscheiden - das hängt schon von Ihren Vorlieben ab. Eines ist sicher: eine gut gewählte Bombilla ist ein lebensveränderndes Gadget für jeden Yerba-Trinker!

pixel