Gratisversand ab 35,00 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Guarana – eine fruchtige Freundin des Mate Tees

2022-10-26
Guarana – eine fruchtige Freundin des Mate Tees

Guarana und Mate Tee sind zwei wunderbare Pflanzen. Sie sind schön, schmackhaft, legendär, geben viel Energie und stammen aus Südamerika. Die Verbindung von Mate-Strauch und Guarana-Frucht ist mit einem noch schöneren Geschmack und einer stärkeren Anregung verbunden. Viele Marken des Mate Tees bieten Kompositionen mit Guarana an. Aufgrund ihrer Wirkungen werden sie immer beliebter und gern gekauft. Lernen wir also die Freundin des Mate-Strauchs etwas genauer kennen.

Guarana - Was ist das?

Und sein Name war... Paulinia!!! Paulinia Guarana wurde auch als Dornbusch bezeichnet. Kein Wunder, dass der häufigste Name am besten klingt. Die Pflanze kommt natürlich in Brasilien in den Becken des Amazonas und von Rio Pará vor. Ihre Eigenschaften wurden von den Sateré-Maué-Indianern, die vor Hunderten von Jahren in diesem Gebiet lebten, entdeckt. Sie nannten sie Warana, was in ihrer Sprache wörtlich "Frucht wie menschliche Augen" bedeutet. Die Früchte der Pflanze sehen tatsächlich wie Augen aus. Später bereiteten die Guarani-Indianer aus den zu feinem Pulver geriebenen und aus der Frucht extrahierten Samen ein bitter-saures und stark anregendes Getränk zu.

Sie nannten Warana mit ihrem eigenen Wort "Guara-ná". Daher stammt der Name des Getränks, das wir heute kennen, sowie der Pflanze als Ganzes - Guarana. Guarana ist ein weiteres Geschenk der Indianer, genau wie Mate Tee und Stevia. Guarana gab den Indianern Kraft und Gesundheit. Er war sogar die Stammeswährung und ist auch heute sehr wertvoll!

Guarana. Wie sieht er aus?

Paulinia Guarana ist hoch, oder besser gesagt lang - sie erreicht bis zu 10 Meter. Die Pflanze klettert nicht in die Höhe, sondern wickelt sich um andere Bäume oder legt sich auf den Boden. Sie hat lange, ovale Blätter mit gezacktem Rand. Ihre weißen, dichten Blüten sind winzig und duften intensiv, aber am schönsten, prächtigsten und wertvollsten sind ihre Früchte. Sie haben die Größe von Weintrauben und wachsen in Büscheln, haben auch eine leuchtend orange-rote Farbe. Wenn sie sich öffnen, zeigen sie ein weißes Inneres und einen braunen Samen. Beim Anblick der Guarana-Frucht kann man das Gefühl haben, dass das ein Dutzend pflanzenähnlicher brauner Augen mit roten Lidern ist. Und welche Wirkung hat Guarana? Wir werden davon im folgenden Text erzählen...

Die Legende über den Ursprung von Guarana

Zuerst etwas Fantastisches. Viele wichtige Ereignisse und Entdeckungen wurden von den indigenen Völkern Südamerikas magischen Kräften und übernatürlichen, göttlichen Mächten zugeschrieben. In der Stammeskultur galt Guarana als magische Pflanze. Er wurde zur Anregung oder als Heilmittel für viele Beschwerden verwendet und wurde als "Geschenk der Götter" oder "Elixier der Jugend" bezeichnet. Offene Früchte wie Augen, die die Menschen aus dem Gebüsch heraus beobachten, haben auch die Fantasie der Indianer angeregt. Der Legende nach entstand Guarana aus dem Körper eines jungen Mannes, der von einer Schlange erwürgt wurde, in der sich ein böser Gott verkörpert hatte. Der junge Mann wurde von allen Dorfbewohnern verehrt. Er hatte ein gutes Herz, war hilfsbereit, war der Stärkste von allen Indianern und der Beste im Umgang mit dem Bogen. Einige Versionen der Legende berichten sogar, dass der Junge magische Fähigkeiten hatte, er mit Tieren sprechen konnte und die Kraft zu heilen hatte.

Eines Tages wurde der junge Mann im Wald, weit weg vom Dorf, von dem bösen Dämon Jurupari angegriffen, der die Gestalt einer Schlange hatte. Der Junge starb und alle Einwohner waren traurig. Als die Stammesbewohner trauerten und den Tod des Jungen beklagten, erschien der gute Gott Tupã unter ihnen. Auf sein Drängen hin vergruben die Indianer die Augen des toten jungen Mannes tief in der Erde. Am nächsten Tag wuchs dort eine den Eingeborenen bis dahin unbekannte Pflanze, Guarana, deren Früchte menschlichen Augen ähnelten. Guarana gab den Indianern Kraft und Energie und begleitete sie über Jahrhunderte.

Guarana zur Anregung. Was ist darin enthalten?

Bis heute streiten sich die Experten darüber, ob Guarana tatsächlich anregt. Diese Pflanze ist sehr anregend. Welche Wirkung hat Guarana und woher kommt sie? Er ist anregend, weil er dreimal so viel Koffein wie normaler Kaffee enthält. Andere glauben, dass es die vierfache Dosis ist. Andere wiederum sind der Meinung, dass Guaranin in Guarana, Thein in Tee und Matein in Mate Tee enthalten sind und jede dieser Substanzen eine völlig andere chemische Struktur hat, sodass sie als eigenständiger Inhaltsstoff betrachtet und nicht mit Koffein gleichgesetzt werden sollten. Die Wahrheit ist, dass "Matein", "Thein" oder "Guaranin" Bezeichnungen sind, die zu Marketingzwecken erfunden wurden, und dass sowohl Kaffee, Tee, Mate Tee als auch Guarana genau das gleiche Koffein enthalten. Die Guarana-Frucht enthält auch eine Fülle der unterstützenden Substanzen: Adenin und Cholin, Catechine, Polyphenole, Hypoxanthine, Saponine, Theophyllin, Theobromin, Stärke und ätherische Öle. Die Samen hingegen enthalten etwa 11 Prozent Fett, Ballaststoffe und Eiweiß. Guarana ist ein nährstoffreiches Superfood.

Welche Wirkung hat Guarana?

Ist Guarana gesund? Ja, natürlich! Er wird vor allem wegen seiner stimulierenden Wirkung geschätzt, regt für eine lange Zeit an und macht nicht süchtig. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass Guarana neben seiner anregenden Wirkung auch das Nervensystem stimulieren, die kognitiven Fähigkeiten beeinflussen und die Stimmung verbessern kann. Er kann auch Müdigkeit verringern, die Konzentration und das Gedächtnis fördern und die Immunität stärken. Ihm werden antioxidative, gerinnungshemmende, harntreibende und sogar aphrodisierende Eigenschaften zugeschrieben, wobei die letztgenannte Wirkung wissenschaftlich nicht bewiesen ist. Manche glauben, dass er die Fettverbrennung unterstützen kann und somit im Kampf um eine schlanke Figur hilft. Studien erweisen, dass er eine mögliche Alternative zur Bekämpfung der körperlichen und emotionalen Erschöpfung bei Krebspatienten ist.

Wie schmeckt Guarana und wo wird er verwendet?

Die Guarana-Früchte sind bitter und sauer im Geschmack. Guarana kann in der Regel in Apotheken oder Kräuterläden in Pulverform verkauft werden. Durch Gießen des Pulvers mit Wasser kann ein anregender Aufguss zubereitet werden. Er kann auch einem Kräuter-, Mate Tee- oder Teeaufguss oder einem Joghurt zugesetzt werden. Auf diese Weise wird ihre stimulierende Wirkung verstärkt. Guarana wird auch bei der Herstellung von natürlichen Energiegetränken und den beliebten Energy-Drinks verwendet. Er kann in Form von Tabletten und Nahrungsergänzungsmitteln verkauft werden. Guarana wird auch als Aromastoff in verschiedenen Gerichten, Präparaten zur Gewichtsabnahme oder Sporternährungsergänzungen verwendet. Sogar Guarana-Bier wird mit dem Zusatz dieser Frucht hergestellt. Sie wird nicht nur in Lebensmitteln, sondern auch in Kosmetika genutzt. Guarana-Fruchtextrakt hat eine straffende Wirkung und wird daher in Kosmetika zur Bekämpfung von Cellulite und zur Gewichtsreduzierung verwendet. Auch die faltenreduzierenden und antibakteriellen Eigenschaften von Guarana werden geschätzt. Er ist eine Wunderpflanze!

Nebenwirkungen von Guarana

Da Guarana so wunderbar ist, gibt es Kontraindikationen für die Verwendung? Aufgrund des enthaltenen Koffeins und der stimulierenden Wirkung sollte er nicht von schwangeren Frauen, jungen stillenden Müttern und Kleinkindern eingenommen werden. Guarana sollte auch nicht vor dem Schlafengehen konsumiert werden. Übermäßiger Koffeinkonsum kann Reizbarkeit und Kopfschmerzen verursachen und zu Schlaflosigkeit und Magenproblemen beitragen. Die maximale Tagesdosis von Guarana beträgt etwa 50-75 Milligramm. Erhöht Guarana den Blutdruck? Ja, genau wie Kaffee oder Mate Tee. Es handelt sich um eine sehr milde Wirkung, und wenn Guarana, wie andere Koffeinquellen auch, mit Vorsicht eingenommen wird, führt sein Konsum nicht zu Bluthochdruck. Menschen, die unter hohem Blutdruck leiden oder mit Herzkrankheiten zu kämpfen haben, sollten jedoch zunächst ihren Arzt über die Verwendung von Guarana befragen.

Die beste Mate Tees mit Guarana

Aufgrund seines pflanzlichen Charakters lässt sich Mate-Strauch hervorragend mit Zusatzstoffen - Kräutern, Früchten oder Aromen kombinieren. Besonders erfolgreich sind stark kontrastierende Kombinationen. Mate Tee verbindet sich perfekt mit dem sauer-bitteren Guarana! Und welche Eigenschaften hat diese Mischung? Mate Tee regt von sich an, aber mit dem Zusatz von Guarana ist diese Anregung noch stärker. Die Hersteller von Mate Tee schaffen oft aromatisierte Kompositionen mit Guarana-Zusatz, die für Menschen geeignet, die nach einer besonders starken Anregung suchen, sind. Das sind IT-Spezialisten, Autofahrer, Schüler und Studenten, die lange Zeit geistig arbeiten und voll konzentriert sein müssen. Kompositionen aus Mate Tee mit Guarana sind ebenfalls in unserem Online-Shop erhältlich. Wir empfehlen Anfängern den brasilianischen, grünen Mate Tee der Marke Verde Mate Green - Energia Guarana. Erfahrene Liebhaber werden das Angebot der brasilianischen Marke im argentinischen Stil schätzen -Yaguar Energia Guarana. Wir empfehlen den Kennern des intensiven, rauchigen Mate Tees paraguayische Mischungen Guarani Energia oder Guarani Energia Caffeine+, mit einer doppelten Dosis von Guarana. Für die mutigsten und anspruchsvollsten Fans empfehlen wir einer der am stärksten und stimulierenden Mate Tees auf dem Markt, also paraguayischen Mate Tee El Fuego Energia Guarana. Wir empfehlen Ihnen, die anregenden Mischungen von Mate Tee mit Guarana zu probieren!

pixel