Gratisversand ab 35,00 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Ein Mate Tee, viele Sorten. Unterschiede, je nach dem Herkunftsland.

2022-03-26
Ein Mate Tee, viele Sorten. Unterschiede, je nach dem Herkunftsland.

Mate Tee ist ein Getränk, das aus Südamerika stammt. Seine Popularität in Argentinien, Brasilien, Uruguay und Paraguay kann mit der Popularität des Kaffees und Tees in anderen Teilen der Welt verglichen werden. Obwohl es in jedem Land aus derselben Pflanze- ilex paraguariensis hergestellt wird, ist Produktionsweise, Servieren und Trinken anders je nach Herkunft.

Pionier in der Produktion des Mate Tees – Argentinien.

Die größten Hersteller und Exporteure des Mate Tees sind Argentinien und Brasilien. Anbau und Produktion des Mate Tees in Argentinien konzentriert sich hauptsächlich um die nordöstliche Provinz Misiones herum. In diesem Land ist das Getränk der Indianer wichtig nicht nur wegen der Kultur und Tradition, sondern es ist auch ein Studienobjekt. Nicht ohne Grund entstand hier eigentlich das Nationale Institut für Mate Tee, das für das Funktionieren des Marktes vom Mate Tee und die Qualität der Produkte sorgt, wissenschaftliche Forschungstätigkeit durchführt und Publikationen veröffentlicht. Der argentinische Mate Tee zeichnet sich durch eine kleine oder mittlere Menge vom Staub, grob geschnittene Blätter des Mate-Strauchs und Gehalt an Stöckchen, der circa 30 Prozent beträgt, aus. Die Blätter werden auf traditionelle Weise getrocknet, durch eine kurzzeitige Feuereinwirkung, in einem drehenden horizontalen Zylinder. Trockenheit und rauchige Note sind wahrnehmbar im Geschmack des Aufgusses, weil die Blätter eine lange Reifezeit haben und manchmal mit Rauch getrocknet werden. Das Trinken des Mate Tees ist eine nationale Tradition der Argentinier und ihr tägliches Ritual. Dieses Getränk kann während der Familientreffen und Treffen mit Freunden getrunken werden, und das ist eigentlich mit einem Ritual des gemeinsamen Aufbrühens und Trinkens vom Mate Tee verbunden. Es besteht darin, dass ein Mate Becher von Hand zu Hand geht. Einige der populärsten argentinischen Marken des Mate Tees sind: Amanda, Pipore, Taragui und Kraus.

Chimarrão und der grüne Mate Tee aus Brasilien.

Der brasilianische Mate Tee unterscheidet sich maßgeblich vom Mate Tee aus Argentinien. In Brasilien wird das Getränk der südamerikanischen Indianer als „Erva Mate” bezeichnet. Portugiesisch ist in diesem Land die Amtssprache, und „Erva” bedeutet auf Portugiesisch „Kraut”. Unter dem brasilianischen Erva Mate-Tee unterscheidet man zwei Sorten - Chimarrão und der grüne Mate Tee. Chimarrão sind fein gemahlene getrocknete Blätter, die wie Mehl aussehen, sehr staubig sind und eine hellgrüne Farbe haben. Ihr Aroma erinnert an das frisch gemähte Gras, und der Aufguss ist etwas süß im Geschmack. Aufgrund der sehr feinen Struktur der getrockneten Blätter benutzen die Brasilianer eine spezielle Bombilla zum Trinken des Aufgusses, sie heißt „Bomba“ - und hat einen charakteristischen, flachen Filter am Ende, deshalb ähnelt sie einem Löffelchen. Der grüne Mate Tee ist mit der hellgrünen Farbe verbunden, weil er dank der Trocknung der getrockneten Blätter vom Mate-Strauch mit heißer Luft, ohne Feuer und Rauch, wie beim klassischen Mate Tee, entsteht. Diese Sorte des Mate Tees wurde gewöhnlich nicht gereift, deswegen haben die getrockneten Blätter seine Farbe, und ist der Aufguss aus ihnen mild und erfrischend im Geschmack. Die Mischung besteht aus den grob geschnittenen Blättchen, und enthält keine Zweige und praktisch keinen Staub. Es ist interessant, dass der grüne Mate Tee kaum in Brasilien getrunken wird, weil er im Hinblick auf den Export in andere Kontinente produziert wird. Eine der bekanntesten brasilianischen Marken ist Barão De Cotegipe, und die Marke Verde Mate Green bietet den grünen Mate Tee an.

Kompass und Karte

Paraguay– das Heimatland des Mate Tees.

Paraguay gilt als das Heimatland des Mate Tees. Man sagt, dass die Geschichte des grünen Aufgusses der Indianer eigentlich dort begann. Der typische paraguayische Mate Tee zeichnet sich durch das rauchige, kräftige Aroma und den bitteren Geschmack aus, eine traditionelle Produktionsweise- ohne Rauch hat einen Einfluss darauf. Die getrockneten Blätter werden fein gemahlen und sind staubig. Ebenso wie der argentinische Mate Tee enthält die Mischung Zweige. Mate Tee in diesem Land wird normalerweise mit kaltem Wasser getrunken, diese Variante heißt Tereré, das ist mit dem warmen paraguayischen Klima und hohen Temperaturen verbunden. Selbstverständlich kann auch diese paraguayische Sorte des Mate Tees in warmer Form getrunken werden, aber Mate Tee ist dann bitterer und intensiverer im Geschmack. Der paraguayische Mate Tee kann mit verschiedenen Früchte- und Kräuterzusätzen verbunden werden, deswegen gibt es viele Geschmacksvarianten. Die bekannten Marken des Mate Tees aus Paraguay sind u. a. : Pajarito, Selecta oder Guarani.

Uruguay – ein Land, das in den Mate Tee verliebt ist.

Trotzdem der Mate-Strauch auch in Uruguay wächst, und Uruguayer wie Argentinier und Brasilianer den Mate Tee lieben, ist die Produktion des Mate Tees dort unmöglich wegen des schwachen ökonomischen und wirtschaftlichen Hintergrunds. Er wird also aus Brasilien importiert, deshalb erinnert er stark an die brasilianische Sorte des Mate Tees, wenn es um Konsistenz und Geschmack geht. Die getrockneten Blätter werden fein geschnitten, und die Mischung enthält auch Zweige und Staub. Grasige und frische Noten sind wahrnehmbar im Geschmack des Aufgusses. Uruguayer trinken oft den Mate Tee aus Mate Becher, die als Porongo bezeichnet werden, und aus oberem Teil der Kalebasse hergestellt werden. Die populären Marken des uruguayischen Mate Tees sind: La Selva und Canarias.

pixel