Gratisversand ab 35,00 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Mate Tee vs. Kaffee - Kampf der zwei Giganten

2022-10-03
Mate Tee vs. Kaffee - Kampf der zwei Giganten

Einerseits ist Mate Tee entspannend und heiter, andererseits ist Kaffee auch anregend und lecker. „Mate Tee oder Kaffee?”- Wir stellen uns sehr oft diese Frage. Kaffee ist bekannt und marktbeherrschend, aber wir haben uns für Mate Tee, der als Wunder der Indianer Guarani bezeichnet wird..., entschieden. Die Auswahl ist am häufigsten zwischen Tee und Kaffee, aber ein neuer „Konkurrent“ erschien auf dem Markt. Man kann feststellen, dass Mate Tee im Vergleich zum Kaffee mehr Vorteile hat.

Mate vs Kaffee. Basisinformationen

Wir sollen von Anfang an abwägen, was besser ist - Mate Tee oder Kaffee. Kaffee entsteht aus gerösteten Kaffeebohnen (lat. Coffea). Das ist eine Pflanze, deren Eigenschaften ursprünglich in Äthiopien vor circa 3000 Jahren entdeckt wurden. Zunächst wurden Kaffeebohnen von der Bevölkerung dieses afrikanischen Landes verwendet – sie aßen sie meistens mit Salz und Butter. Im 13. oder 14. Jahrhundert wurden Kaffeebohnen von arabischen Kaufmännern in den Jemen gebracht. Eigentlich wurde in diesem Land wahrscheinlich zum ersten Mal die Methode der Röstung der Bohnen und der Zubereitung eines Aufgusses aus ihnen entdeckt. Mate Tee und Kaffee unterscheiden sich voneinander in vieler Hinsicht. Der erste Aufguss entsteht aus den getrockneten und zerkleinerten Blättern und Zweigen des Mate-Strauchs (lat. Ilex paraguariensis), der im Grenzgebiet der vier südamerikanischen Länder: Paraguays, Brasiliens, Argentiniens und Uruguays angebaut wird. Die Indianer Guarani, die rohe, frisch geerntete Blätter des Mate-Strauchs kauten, gelten als erste „Entdecker” des Mate Tees. Sie bemerkten, dass sie dank dieser Pflanze mehr Energie und bessere Konzentration haben und das Hungergefühl auch verringert wurde. Später begannen sie, einen Aufguss aus den getrockneten Blättern des Mate-Strauchs zuzubereiten. Wir kennen den Aufguss sehr gut heutzutage. Das ist Mate Tee. Beide Getränke haben gemeinsame Eigenschaften - sie sind anregend. Was ist besser – Mate Tee oder Kaffee?

Mate oder Kaffee? Eigenschaften der anregenden Aufgüsse

Beide Getränke sind sehr beliebt, aber Kaffee ist bekannter aufgrund der anregenden Eigenschaften. Ihre Wirkung ist ganz anders, trotz ähnlicher Eigenschaften. Sie kennen sicher den Zustand, wenn Sie „großen“ Kaffee getrunken haben und sehr anregend waren und nach einer langen Weile wieder müde waren? Waren Sie vielleicht schläfrig und wollten Sie schlafen, aber leider können Sie nicht einschlafen? Ein Allheilmittel scheint nur die nächste Tasse Kaffee oder etwas Anregendes zu sein. Wenn es um die Wirkung geht, beginnt Kaffee praktisch sofort zu wirken. Die höchste Konzentration anregender Substanzen im Blut beobachtet man circa 20-30 Minuten nach dem Konsum, aber sie sinkt sehr schnell. Im Körper beträgt die Halbwertszeit der anregenden Substanz etwa 3 (maximal 5-6) Stunden. Nach dieser Zeit verringert sich der Gehalt um die Hälfte. Haben Sie schon Mate Tee getrunken? Haben Sie keinen Energieverlust gefühlt? War die Anregung nach dem Konsum stabil und dauerhaft? Die Tatsache ist, dass Mate Tee nicht nur anregt, sondern auch entspannende Substanzen wie (Theophyllin, Theobromin) freisetzt. Diese Substanzen stimulieren das zentrale Nervensystem, gleichzeitig erweitern sie Blutgefäße und senken den Blutdruck. Ein großer Vorteil des Mate Tees ist sein Einfluss auf den Organismus, der natürlich auf ihn reagiert. Dieser Aufguss kann auch verschiedene Funktionen des Körpers regulieren. Eine Dosis ist auch sehr wichtig, besonders, wenn wir zu viel Mate Tee trinken, kann die Anregung nicht dauerhaft und stabil sein. Dieser Zustand ist peinlich im Falle der großen Menge des Kaffees. Es ist erwähnenswert, dass diese zwei Getränke nicht nur anregende, sondern auch eine antioxidative Wirkung haben. Es ist schwer, festzustellen, welcher Aufguss in dieser Kategorie gewinnt, weil sie weiterhin in dieser Frage getestet werden.

Mate und Kaffee - Gehalt an Vitaminen und Mineralien

Beide Getränke sind eine gute Quelle von Nährstoffen, Mineralien und Antioxidantien. Sie enthalten Riboflavin, Pantothensäure und Kalium, Vitamine der Gruppe B, die Befinden und Konzentration verbessern, Zink und Vitamin C, das die Immunität stärkt. Mate Tee hat auch in der Zusammensetzung zusätzlich Vitamin E, das auch eine antioxidative Wirkung hat. Eine interessante Tatsache ist, dass diese zwei Getränke Magnesium enthalten. Wir müssen betonen, dass Kaffee es gleichzeitig aus dem Organismus spült. Kaffee kann auch ein paar Nebenwirkungen haben, wenn wir ihn zu viel trinken. Das sind z. B. Magnesiummangel, Augenzucken, Muskelkrämpfe, Herzklopfen, Probleme mit der Konzentration trotz der Anregung. Haben Sie diese Symptome? Lohnt es sich, vielleicht ab und zu Mate Tee zu trinken, der kein Magnesium spült und es in den Körper liefert? Zusammenfassend kann man sagen, dass diese Getränke viele wertvolle Eigenschaften haben, aber ihre Wirkung ist anders. Mate hat nicht so viele Nebenwirkungen. Kaffee hat sie häufiger und sie sind intensiver.

Zubereitung von Mate und Kaffee

Kaffee ist ein Getränk, das praktischer ist. Man kann sagen, dass die Zubereitung des „kleinen schwarzen Kaffees“ einfacher und schneller als Mate Tee ist. Wenn wir Mate Tee zubereiten wollen, müssen wir zuerst Wasser kühlen, Mate Becher (Kalebassen und „palo santo”) auf eine geeignete Weise warten, Feinstaub entfernen, Bombilla zeitweise reinigen, und auf den „Schluck des Heiligen Thomas” warten (getrocknete Blätter saugen mit Wasser) – das ist das ganze Ritual der Zubereitung des Mate Tees. Jedoch ist es einfacher unter Freilandbedingungen, Kaffee zu schütten und ihn mit heißem Wasser zu gießen. Theoretisch können wir das auch mit Mate Tee machen, aber die Zubereitung des Kaffees ist einfacher und schneller.

Welches Getränk schmeckt besser? Mate Tee vs. Kaffee

Das ist eine gute Frage! Welches Getränk schmeckt besser? Jeder soll selbst auf diese Frage antworten. Das hängt von der Person ab. Wir wissen davon, dass viele Anfänger enttäuscht vom Geschmack des Mate Tees sind, weil sie getrocknete Blätter auf falsche Weise gewählt haben. Die Situation sieht ähnlich aus, wenn es um Kaffee geht – er schmeckt nicht jedem. Haben Personen, die den bitteren Geschmack des Mate Tees nicht mögen, den bitteren, schwarzen Kaffee ohne Zusätze probiert? Das ist fade… Manche Personen können ohne ihn nicht leben, andere hassen seinen Geschmack und sein Aroma. Diese Worte: „Mir schmeckt nicht Mate Tee, mir schmeckt nicht Kaffee…” haben für uns keinen Sinn. Heutzutage kann jeder etwas für sich finden. Es gibt viele Sorten, Zubereitungsweisen. Sie müssen nur Lust auf neue Vorschläge haben und offen sein. Wenn jemand Kaffee mit drei oder vier Löffeln Zucker mit Milch im Verhältnis 50:50 trinkt, wird es schwer für ihn sein, sofort Mate Tee mit einem bitteren, grasigen Geschmack zu trinken. Wir werden hier wahrscheinlich viele Personen überraschen - Mate Tee kann auch gesüßt werden! Mate Tee ähnelt dem Kräutertee mit Zucker, wenn er Früchte und Kräuter enthält. Man kann ihn mit Honig oder braunem Zucker süßen. Auf diese Weise erkennen wir Schritt für Schritt seinen Geschmack und später können wir ihn ohne Zusätze trinken. Mate ist ähnlich der Jazzmusik, zuerst soll man sich an ihn gewöhnen und dann kann man ihn mögen.

Mate und Kaffee. Statistiken

Bevor wir eine endgültige Entscheidung treffen, sollen wir Statistiken erwähnen, in denen beide Getränke unterschiedliche Werte erreichen. Jeder von uns kennt den Geschmack des Kaffees. Die überwältigende Mehrheit der Menschen hat eine Dose Kaffee im Küchenregal – sogar wenn sie ihn ab und zu trinken. Das ist eines der bekanntesten Getränke auf der Welt. Der Kaffeemarkt ist riesig. Laut den Statistiken wurden im Jahre 2020 10,5 Milliarden Kilogramm Kaffee hergestellt. Die Mehrheit wird in Südamerika produziert und der Spitzenreiter ist Brasilien. Kaffee wird auch in Asien, Zentralamerika und Afrika hergestellt. Die Produktion des Mate Tees sieht nicht so gut wie die Produktion des Kaffees aus. Die Ursache dafür ist vor allem das begrenzte Verbreitungsgebiet des Mate-Strauchs, aus dem Mate Tee entsteht – diese Pflanze wächst nur in Südamerika, im Grenzgebiet Paraguays, Argentiniens, Brasiliens und Uruguays. Im Jahre 2021 r. wurden „kaum” 283 Millionen Kilogramm Mate Tee in Südamerika hergestellt. Wenn es um die Popularität geht, gewinnt definitiv Kaffee, aber ist es faktisch besser?

Mate Tee anstatt des Kaffees? Was ist besser?

Welches Getränk gewinnt im Duell: Mate Tee vs Kaffee? Was ist besser – Mate Tee und Kaffee? Es gibt keine klare Antwort auf diese quälende Frage. Die Ursache ist vor allem die Tatsache, dass über Geschmack sich nicht streiten lässt. Wenn jemand an das Trinken des Kaffees und seinen Geschmack und sein Aroma gewöhnt ist, wird es schwierig sein, ihn zur Veränderung zu ermuntern, sogar wenn wir viele Vorteile des Mate Tees aufzählen werden. Sowohl Fans des Kaffees, als auch Fans des grünen Getränks aus Südamerika werden betonen, dass ihr Getränk am besten ist und es schwierig sein wird, sie davon zu überzeugen, ihren Standpunkt zu ändern. In Wirklichkeit hat jeder von ihnen Recht. Wir haben Mate Tee gewählt und wir würden ihn nicht gegen Kaffee eintauschen. Die beste Wahl ist die freie Wahl. Sie sollen die Entscheidung selbst treffen. Daher haben wir uns der Stimme enthalten. Wir empfehlen heutzutage, wenn Energy-Drinks, die schädlich für die Gesundheit sind, bekannt sind, natürliche Alternativen: Mate Tee und Kaffee zu trinken.

pixel