Gratisversand ab 35,00 €
In Einkaufsliste speichern
Eine neue Einkaufsliste erstellen

Mate Tee und Diabetes

2022-09-08
Mate Tee und Diabetes

Diabetes ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, deren Ursache eine Störung der Insulinsekretion ist. Trotz der Einführung zahlreicher Präventionsmaßnahmen steigt die Anzahl der Krankheitsfälle ständig an. Das ist eine Zivilisationskrankheit, die ein großes gesundheitliches Problem auf der ganzen Welt ist. Ist Mate Tee, der als eins der gesündesten Getränke gilt, gesund für Diabetiker? Kann dieser Aufguss einen Einfluss auf diese Krankheit haben? Heute besprechen wir das Thema: Diabetes und Mate Tee.

Diabetes in Zahlen

Gemäß der Weltgesundheitsorganisation litten circa 422 Millionen Menschen 2014 weltweit an Diabetes. Vergleichsweise lag die Anzahl der Diabetiker bei „kaum” 108 Millionen 1980. 2019 starben rund 2 Millionen Menschen weltweit an Diabetes. Die Anfälligkeit für diese Krankheit ist erblich, aber der Krankheitsausbruch ist sehr oft mit der ungesunden Lebensführung verbunden – die Faktoren sind z. B. schlechte Ernährung und geringe Aktivität, und dann Übergewicht. Diabetes hat einen Einfluss auf den ganzen Körper, beeinflusst viele gesundheitliche Komplikationen, und vor allem erhöht die Sterblichkeit. Diese Krankheit ist unheilbar, obwohl Studien derzeit durchgeführt werden. Stattdessen können ihre Auswirkungen mit den richtigen Medikamenten, einer ausgewogenen Ernährung und einem aktiven Lebensstil verzögert und verhindert werden.

Mate Tee und Diabetes. Der wunderbare „Tee” aus Paraguay

Mate Tee ist bekannt vor allem für seine anregende Wirkung, deshalb wählen viele Personen ihn statt Kaffees und Energy-Drinks. Mate-Strauch enthält nicht nur Koffein, sondern auch viele Vitamine, Mineralien und chemische Verbindungen, die wertvoll für den Organismus sind. Dieses Getränk ist sehr gesund und hat viele Vorteile. Im Mate Tee ist vor allem Chlorogensäure enthalten, also eine organisch-chemische Verbindung aus der Gruppe der Polyphenole. Das ist ein starkes Antioxidationsmittel, das die Insulinempfindlichkeit des Körpers erhöht und die Glukose-Sekretion verlangsamt, wodurch der Blutzuckerspiegel gesenkt wird. Das ist eine sehr wertvolle Zutat der Diät für Menschen mit Typ-2-Diabetes, bei denen die Insulinwirkung und -sekretion beeinträchtigt sind. Die Eigenschaften des Mate Tees, wenn es um seinen Einfluss auf die Entwicklung von Diabetes geht, werden von Wissenschaftlern seit vielen Jahren untersucht.

Einfluss des Mate Tees auf den Blutzuckerspiegel - Studien

Die Wissenschaftler untersuchten die Wirkung des Mate Tees auf den Blutzuckerspiegel und bewiesen, dass der Konsum des Aufgusses die Kontrolle des Diabetes unterstützen kann. Sie führten klinische Versuche an fettleibigen Mäusen durch, deren Ergebnisse 2011 veröffentlicht wurden. Es wurde beobachtet, dass bei Tieren, die den Aufguss aus Mate-Strauch bekamen, die Glukosetoleranz sich verbesserte. 2013 untersuchte eine andere Gruppe von Wissenschaftlern den Einfluss des Mate Tees auf den Blutzuckerspiegel. Diesmal wurde die Studie an Patienten durchgeführt - 29 Patienten mit Typ-2-Diabetes nahmen daran teil. Die Patienten tranken für 60 Tage 330 ml Mate Tee, 3 mal pro Tag, und dann wurde der Gehalt an glykosyliertem Hämoglobin im Blut getestet. Der Wert von Glykohämoglobin sank nach der Studie um 0,85 Prozent. Eine weitere Studie, die 2018 von einer Forscherin von Institute of Clinical Effectiveness and Health Care (IECS) in Argentinien durchgeführt wurde, zeigte, dass der Konsum des Mate Tees das Diabetesrisiko verringert. An dieser Studie nahmen 2615 Personen unterschiedlichen Geschlechts, im Alter von 35-74 Jahren teil. Nach 26 Monaten wurde es festgestellt, dass Personen, die mehr als 550 ml Mate Tee pro Tag tranken, hatten ein geringeres Risiko, an Diabetes zu erkranken, als diejenigen, die weniger als 100 ml Mate Tee pro Tag oder gar keinen Mate Tee tranken.

Mate Tee und Diabetes – Ist Mate Tee wirklich gesund?

Mate Tee, Insulin und Einfluss auf den Blutzuckerspiegel - Dieses Thema wurde von Wissenschaftlern im Laufe der Jahre schon mehrfach untersucht, ist aber noch offen und muss noch genauer analysiert werden. Aus diesem Grund werden ständig weitere Studien durchgeführt und neue Ergebnisse erscheinen. Diese Tatsache bestätigt, dass Mate-Strauch ein großes Potenzial hat, wenn es um gesundheitliche Eigenschaften geht. Die Antwort auf die Frage - Darf ein Diabetiker Mate Tee trinken? oder Ist Mate Tee gesund für Diabetiker?- lautet: ja. Reiner, ungesüßter Mate Tee mit Kräutern, Früchten oder Aromen wird Menschen mit Diabetes nicht schaden. Gleichzeitig ist es wichtig, dass Mate Tee trotz seiner vielen positiven Eigenschaften kein Medikament ist, sondern nur eine Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung, die mit einem Facharzt besprochen werden sollte.

pixel