GRATISVERSAND AB 35,00 €

Woher stammt der Mate Tee? Internetnutzer streiten sich noch darüber, aber wir kennen die Antwort!

2021-11-13
Woher stammt der Mate Tee? Internetnutzer streiten sich noch darüber, aber wir kennen die Antwort!

Man sollte annehmen, dass die Herkunft des Mate Tees ein Thema ist, das ausführlich beschrieben wurde und keinen Zweifel lässt. Aber dann stellte sich heraus, dass es viele heftige Diskussionen und Streite immer noch um dieses Thema herum gibt. Die letzte Diskussion wurde vom spanischen Streamer und Prominent Ibai Llanos provoziert, dessen Eintrag auf Twitter viele Kommentare hervorgerufen hat! Es reichte, dass er einfach... eine Frage stellte.

Wie Sie sehr wohl wissen, waren die Guarani-Indianer die Entdecker des Mate Tees und seiner ungewöhnlichen Eigenschaften. Der größte Anteil dieser indigenen ethnischen Gruppe wohnt in Paraguay, dagegen Mestizen, also machen die Menschen mit den europäisch-indischen Wurzeln circa 70 Prozent der Bevölkerung aus! Kein Wunder, dass dieses Land und seine Einwohner demonstrieren eine besonders starke Bindung an die Tradition und die Kultur dieses Volkes; ihre Sprache hat den offiziellen Status und an vielen Orten befinden sich zweisprachige Schilder und Inschriften. Zu Ehren der Einheimischen wurde sogar die Landeswährung genannt. Wenn wir nun noch die Tatsache hinzufügen, dass der richtige Name des Mate Tees ilex paraguariensis also einfach Mate Strauch ist. Alles scheint offensichtlich zu sein: Mate Tee stammt aus Paraguay. Die Wahrheit ist jedoch nicht so einfach...

Woher stammt also der Mate Tee? Alle Streitparteien ... haben Recht!

Ibai Llanos ist ein spanischer Streamer, der an Popularität gewann, weil er die E-Sportveranstaltungen kommentierte. Er hat den Status des Prominenten, begleitet gern die bekannten Fußballspieler und seine Konten in sozialen Netzwerken werden von Millionen von Benutzern verfolgt. Kein Wunder, dass, als er in letzter Zeit provokativ auf Twitter danach fragte, ob Mate Tee argentinisch oder uruguayisch ist. Er bekam viele Antworten, die am häufigsten von der Nationalität der Kommentierenden abhängt. Die Paraguayer scheinen besonders empört darüber zu sein, dass sie bei dieser Frage übergangen wurden. Sie nutzen Argumente, die wir selbst im oben stehenden Absatz vorgebracht haben. Die Einwohner von Uruguay prahlten wiederum damit, dass ihr Land der Ursprung des Mate Tees ist. Sie haben das Foto einer Skulptur als Beweis veröffentlicht, die ein Gefäß mit dem Aufguss darstellt. Die Argentinier quittierten das wiederum mit den Argumenten, dass Uruguay früher die Provinz Argentiniens war, also kann man nur dieses Land als der Ursprung des Mate Tees nennen. Die heftige Debatte war noch in vollem Gang und wenn es keine Sprachbarriere wäre, würden auch die Brasilianer aus dem Süden an der Diskussion teilnehmen...

Was ist also die Wahrheit? Wer hat Recht in diesem Streit? Es stellt sich heraus, dass in gewisser Weise ... jeder! Alle erwähnten Nationen können sich wie die Wegbereiter des Mate Tees fühlen. Warum? Alles hat die Berechtigung in der Geschichte!

die Herkunft des Mate Tees guarani Landkarte

Die Landkarte mit der territorialen Verteilung der Bevölkerung Guarani (Quelle: www.lanacion.com.ar)


Das Erbe von Guarani, Wegbereitern des Mate Tees, gehört allen!

Am Anfang des Textes haben wir die Indianer Guarani und ihre Pionierrolle in der Entdeckung und Nutzung der Eigenschaften des Mate Tees erwähnt. Die Paraguayer sind vor allem bewusst der Verantwortung für die Fortsetzung ihres Erbes und eigentlich in diesem Land haben die meisten Einwohner indigene Wurzeln. Allerdings muss daran erinnert werden, dass dieses Volk in Südamerika lange vor der Ankunft der Europäer und der Entstehung von Staaten im modernen Verständnis des Begriffes lebte. Außerdem bewohnte es Gebiete, die weit über die heutigen Grenzen Paraguays hinausgingen. Man konnte die Siedlungen des Volkes sowohl dort, als auch im heutigen Argentinien, Brasilien und Uruguay finden. Alle diese Länder sind also der Ursprung der Kultur des Mate Tees und der Online-Streit, obwohl er heftig und emotional ist, hat in Wirklichkeit keinen Sinn! Es lohnt sich daher, die Worte noch mehr zu betonen, die mit unserem beliebtesten Aufguss verbunden sind: Möge Mate Tee verbinden, nicht teilen!

Wir kümmern uns um Ihre Privatsphäre

Diese Seite nutzt Cookies für verschiedene Dienstleistungen. Die Richtlinien zur Verwendung von Cookies werden hierbei eingehalten. Sie können die Bedingungen für die Speicherung sowie den Zugriff auf die Cookie-Dateien in Ihrem Web-Browser festlegen.

Schließen
pixel